Hinweis zu Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK, verstanden

Über meine Strickschmiede und mich

Liebe Leserinen und Leser,
schön, dass Sie diese Zeilen lesen! Warum? Weil ich dann Ihr Interesse, vielleicht ja sogar Begeisterung für etwas geweckt habe, was als unscheinbarer Haufen Wollknäule seinen Anfang nahm.

Doch zunächst möchte ich mich Ihnen vorstellen: Ich bin die Ursula und ich habe vor einiger Zeit meine Leidenschaft für das Stricken (wieder)entdeckt. Alles begann mit einem Wollknäul, welches ich zufällig im Laden sah: "Was um Himmels Willen möchte jemand aus dieser scheußlichen Wolle stricken? Und warum?!" Das war mein erster Gedanke. Eine Woche später befand sich dieses Knäul zusammen mit einigen anderen bei mir daheim. Ich war neugierig, vielleicht auch etwas verrückt geworden.

Schließlich erblickte weder eine Mütze noch ein Paar Socken die Welt, sondern ein Teppich! Schon bei diesem ersten Stück war es, wie es heute noch ist: Die Wolle selbst gibt vor, was aus ihr wird. Statt dem Vorsatz "Heute stricke ich einen Schal" sehe ich die Wolle, betrachte die Farben, fühle den Stoff, kombiniere verschiedene Fäden miteinander – im Kopf und mit meinen Händen. Und dann die zündende Idee: "Daraus muss einfach ein Teddy werden", "Oh, eine Handtasche aus solcher Wolle wäre ja wild!" oder eben "Auf so einem Teppich könnte man herrlich barfuß laufen".

Dementsprechend ist jedes Stück ein echtes Unikat – entstanden aus toller Wolle, einer nicht enden wollenden Neugierde, Herzblut und Begeisterung für dieses schöne Hobby.

Der kreativen Strickerei gehe ich in dieser Form bereits seit Mitte 2014 nach. In dieser Zeit entstanden unter anderem Tepiche, Badläufer, Babydecken, Teddybären und Männlein, Taschen und Schals in verschiedenster Form und Farbe. Und es warten noch so viele Ideen, entdeckt zu werden!

Auch mein "Know-How", also das Wissen um die kleinen und großen Kniffe und Tricks wächst dabei mit jedem Stück. Viele "Gebrauchsgegenstände" unter meinen Kreationen wie z.B. Teppiche, Taschen oder Schals befinden sich zudem im Langzeittest – sowohl anderswo als auch bei mir zu Hause. Die Badläufer beispielsweise bewähren sich im Alltag durch die fest vernähte Antirutsch-Matte und ihre sehr gute Pflegbarkeit, ganz zu Schweigen von dem tollen Gefühl, morgens im Bad wie auf einer Wolke zu stehen!

Also – schreiben Sie mir doch mal, wenn Sie Fragen zu einem bestimmten Stück oder meinem Hobby haben! Auch lohnt es sich, ab und an wieder auf dieser Seite vorbeizuschauen. In der Bildergalerie gibt es nämlich immer wieder etwas Neues zu entdecken! Bis dahin alles Gute, Ihre Ursula.